Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

noch eine Woche, dann beginnen die Schulferien. Einige werden Brokstedt zumindest vorübergehend den Rücken kehren, in der Hoffnung weiter südlich etwas mehr Sonne zu haben. Aber keine Angst auch für die „da Heim gebliebenen“ kommt noch der Sommer. Na ja, und dass wir feiern und genießen können auch bei Schmuddelwetter haben wir eindrucksvoll beim Postleitzahlenfest bewiesen. Gemeinsam mit unseren Freunden aus den Nachbargemeinden und aus unserer Partnergemeinde Przechlewo haben wir drei wirklich tolle Tage gehabt. Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass wir alle gemeinsam ein solches Fest gestalten können. Es macht mich stolz hier in Brokstedt, hier in dieser Region zu wohnen und zu leben. Der Dank gilt all den

 

Menschen aus den Dörfern, die zum Gelingen des Postleitzahlenfestes beigetragen haben. Man wird überall nur positiv auf unser Fest angesprochen. Es gibt unheimlich viele tolle Bilder vom Postleitzahlenfest. Wer seine Bilder einem breiteren Publikum zur Verfügung stellen will, sende sie bitte an "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!". Er wird die Bilder auf der Internetseite der Gemeinde Brokstedt für jeden zugänglich einstellen.

Partnergemeinde
Es ist perfekt. Die Verträge mit unserer Partnergemeinde Przechlewo (Polen) im Rahmen des Postleitzahlenfestes zu unterzeichnen, war ein guter Gedanke. Konnten die Gäste aus Polen sich doch davon überzeugen wie freundschaftlich Brokstedt mit seinen „Nachbarn“ zusammen lebt. Wir danken der Gruppe um Karolina Elsholz und Dirk Valentiner, dass wir nach nur 1,5 Jahren schon so weit sind. Es ist eine Ehre, dass der Generalkonsul Marian Cichosz aus Hamburg zur Feierstunde dabei war. Vom 13.08.16 – 16.08.16 fährt eine Delegation aus Brokstedt zur offiziellen Vertragsunterzeichnung nach Przechlewo. Bürger aus Brokstedt und den Nachbargemeinden haben sich bereits über den mit Brokstedt und seinem Umland durchaus vergleichbaren Ort in Polen informiert. Viele Seen, Flüsse und unberührte Natur sind nur einige Merkmale, die es zu erkunden und zu erleben gilt. Der kulturelle, sportliche, soziale und menschliche Austausch kann beginnen.

Bahn
Die Gleiserneuerungen auf dem Abschnitt Brokstedt – Wrist sind fast abgeschlossen. Mehr als 300 LKW`s haben Material über den Kiebitzfleer an die Bahngleise geliefert. Das war eine Belastung für die Anwohner und unsere Straßen und Wege. Für den Kiebitzfleer steht „nur noch“ der Abtransport einigen Materials an. Die Straßen „Raiffeisenstraße“, „Mühleneck vom Siek bis zur Einfahrt der ehemaligen Gärtnerei“ und der sogenannte „Holmweg“ haben diese Belastungsprobe noch vor sich. Für zusätzliche Beeinträchtigungen wird die Sperrung unseres Hauptbahnüberganges Dörnbek/Osterfeld in der Zeit vom 18.07.16 bis Mitte August sorgen. Für Fußgänger soll eine Querung des Bahnüberganges nach wie vor möglich sein. Ist die Querung nicht möglich, werden Taxis eingesetzt. Den Schwerlastverkehr will man weiträumig umleiten. Es ist allerdings zu befürchten, dass gerade der Verbindungsweg vom Siek (L 295) zum Osterfeld (L 122) vermehrt benutzt wird. Eine Beweissicherung ist erfolgt, dennoch rufe ich alle dazu auf, Schäden an gemeindlichem oder aber auch an privatem Eigentum zu melden. Wenn nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen weniger Zuglärm zu hören ist und auch der Bahnübergang eingeebnet ist, können wir sagen, dass sich der „Stress“ gelohnt hat.
Weniger aufwendig ist voraussichtlich die geplante Lärmsanierung durch Schallschutzwände, deren Umsetzung wohl noch einige Jahre dauern wird. Allerdings erfolgt bereits jetzt der Hinweis (siehe beigefügtes Informationsschreiben), dass passive Lärmsanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden in der ersten und zweiten Reihe an der Bahnlinie voraussichtlich förderfähig sind. So können Schallschutzfenster, Lüftungsanlagen oder Dämmung der Außenwände und Dächer vom Bund mit bis zu 75 % gefördert werden. In einer Informationsveranstaltung am 10.10.16 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus soll es nähere Informationen geben. Wer also eine Fenster – oder Dachsanierung plant, sollte unbedingt diesen Termin abwarten.

Archiv
Mit dieser Bürgerinformation wird der zweite „Flyer“ unseres Archivars Klaus-Dieter Westphal verteilt. Besonders zu empfehlen ist die Lektüre der Schulchronik von 1879. Ein „Schatz Brokstedter Geschichte“, auf den unser Archivar wieder Mal ganz zufällig aufmerksam wurde. Man kann gar nicht genug darüber informieren und insbesondere unsere älteren Mitbürger dazu aufzurufen mit Klaus-Dieter Westphal ins Gespräch zu kommen.

Kurz notiert
Das Mile Ferienprogramm wurde an jeden Haushalt verteilt. Gewissermaßen am letzten Ferientag, den 03.09.16 um 18.00 Uhr in der Kurve vor der Pionierbrücke im Fitzbeker Weg findet wieder gemeinsam mit der Gemeinde Fitzbek ein Brückenfest statt. Unsere Feuerwehr sorgt für das leibliche Wohl und die Fitzbeker Feuerwehrkameraden versorgen uns mit Getränken. Besucher der bisherigen Brückenfeste wissen, dass man sich diesen Termin unbedingt frei halten muss. Bitte denken Sie an ihre Pflichten nach der Straßenreinigungssatzung, Benutzung der Hundekotbeutel usw. Von den blauen T-Shirts mit dem Aufdruck „wir sind Brokstedt“ gibt es noch einige Exemplare, die man bei Ilka Janssen (Tel. 043248822366) für 15,-- EUR erwerben kann.
Schöne Ferien!

Ihr Bürgermeister
Clemens Preine

>>> Infoschreiben <<<

>>> Flyer Archivar <<<

Zusätzliche Informationen