Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

wie jedes Jahr möchte ich mich mit den letzten Neuigkeiten, dem Dorfkalender 2017 und einem Jahresrückblick 2016 unseres Archivars in das neue Jahr verabschieden. Ich bedanke mich für das vertrauensvolle Miteinander in allen Bereichen unseres Dorflebens. Wir erleben eine Zeit mit immer neuen Herausforderungen. Eine schnelllebige Zeit, in der wir

auch mal Zeit finden müssen, die Seele baumeln zu lassen. Genießen Sie die Weihnachtszeit im Kreise ihrer Lieben!

Bauland in Brokstedt

Die Gemeindevertretung hat den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 13 „Suhrenbrooksweg“  beschlossen. Die bürokratischen Mühlen beginnen jetzt erst zu laufen, so dass mit der Freigabe für eine Bebauung nicht vor einem Jahr zu rechnen ist.

Windeignungsflächen

Am 07.12.16 hat das Land die Karten der Windeignungsflächen mit denen die erste Anhörungsphase beginnt, veröffentlicht. Die in ersten Entwürfen ausgewiesenen Eignungsgebiete „Rotensande/Borstel“ und „Mittelhof/Speedwaystadion Richtung Stör“ sind herausgefallen, so dass nur noch die Fläche „Ludwigshöhe“  übrig geblieben ist. Die Initiative „Für Wind auf Distanz“ hat 376 Unterschriften gesammelt und Argumente für einen größeren Abstand von Windenergieanlagen zusammengetragen. Auch wenn die Unterschriften nebst Argumenten nur für die Eignungsfläche „Rotensande/Borstel“ gesammelt wurden, wird die Gemeinde diese in ihre Stellungnahme einfließen lassen. Wir danken der Initiative für ihren Einsatz, insbesondere danken wir dafür, dass stets sachlich diskutiert wurde.  Wir dürfen nicht vergessen, dass sowohl die Initiative als auch viele Brokstedter Bürger durchaus positiv der Nutzung von Windenergie gegenüber stehen, allerdings nicht mit den bisher „beschlossenen“ Abständen zur Wohnbebauung.

Ehrengabe 2016

Der Neujahrsempfang der Kirche und seinen Mitgliedsgemeinden findet am Sonntag, 08.01.17 statt. Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr und die Verleihung der Ehrengabe 2016 erfolgt um 11.00 Uhr im Gemeindesaal. Es wird ein kleiner Imbiss gereicht. Brigitte Wussow, Ernst Clausen, Gerhard Kullick, Carsten Schmidt, Diane Danielsen, Sabine Koppo-Maaß und Michael Janssen sind die bisherigen Inhaber der Ehrengabe. Neue Vorschläge bitte bis zum 31.12.16 in meinen Briefkasten einwerfen oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Ihr Bürgermeister
Clemens Preine

Archiv Gemeinde Brokstedt - Jahresrückblick 2016

Seit 2005 hat Gerhard Meier immer wieder Mitmenschen begeistern können, mit ihm zusammen Material über Brokstedt zusammen zu tragen. Dazu war es erforderlich, andere Archive aufzusuchen, etwa das Kreisarchiv in Itzehoe, das Landesarchiv in Schleswig, Stadtarchive in Kellinghusen und Bad Bramstedt. Zahlreiche Dokumente wurden kopiert und teilweise „übersetzt“. Handgeschriebene Schriftstücke aus der Zeit vor 1950 sind nämlich alle noch in deutscher Schreibschrift verfasst. Immer umfangreicher wurde das gesammelte Material, das nach und nach zunächst privat bei Gerhard Meier, Heinz Pott und Klaus-Dieter Westphal archiviert wurde.
Im März 2012 hat die Gemeindevertretung Brokstedt beschlossen, die seit 2005 privat gesammelten Materialien in das neue „Archiv Gemeinde Brokstedt“ zu übernehmen. Und seit Ende November 2015 befindet sich das Archivmaterial in einem „öffentlichen Zuhause“, und zwar im PLIETSCHHUUS, unserer Dörfergemeinschaftsschule. In mehreren Schränken und einem speziellen Kartenschrank schlummern nun die vielen Dokumente. Durch persönliche Kontakte und diverse Einzelgespräche ist es dem Archivar gelungen, interessante, teilweise wertvolle Dokumente vor einer Vernichtung zu retten. Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde haben mir z. B. Unterlagen übergeben, die unbeachtet „auf dem Boden“ lagerten und eigentlich gemüllt werden sollten: Baupläne, Grundbuchunterlagen, Pfandbriefe, eine Altenteiler Regelung, Fotos, die Fahne des Brokstedter Kriegervereins (Zeit vor 1900) konnten so für die Nachwelt erhalten werden. Freunde aus Nachbargemeinden haben div. Bücher zur Ergänzung vorhandener Schriftreihen zur Verfügung gestellt, z. B. Steinburger Jahrbücher.
Um den Überblick nicht zu verlieren führt der Archivar ein Tagebuch. Hieraus lassen sich u. a. folgende Aktivitäten des Jahres 2016 ableiten:
- Protokollabschriften (Gemeinde und Amt) wurden in der Universitätsbuchbinderei Kiel gebunden
- neues, gemeindeeigenes Notebook wurde betriebsfähig installiert, Archiv-Datenbestände vom privaten Laptop übertragen.
- Auflösung der Nachlässe von Heinz Richard Meier und seinem Bruder Gerhard. Digitalisierung von
veröffentlichten Schriftstücken des Dichters Heinz Richard Meier (überwiegend in plattdeutscher Sprache geschrieben) aus Zeitungen, Zeitschriften, Kalendern, Schriftenreihen und verschiedenen Gedichtbänden (bisher 185 Dokumente ohne seine vier eigenen Gedichtbände).
- Archivierung zahlreicher dem Archiv kostenfrei auf Dauer zur Verfügung gestellter Bücher.
- Übernahme und Auswertung der kompletten Sammlung der Brokstedter Kirchenmitteilungen (seit 1992) von Frau Wussow.
- Hinweis aus einem Kirchenbrief auf die Existenz einer Brokstedter Schulchronik. Auf 317 Seiten haben Lehrer Marx Dietrich Reimers (beginnend 1875) und nach ihm Lehrer und Lehrerinnen und Rektoren Schulisches und Außerschulisches aufgeschrieben, vom ersten Lehrer (1780) bis 1990 (Rektor Marienhagen). Ausführlich wird über Wissenswertes aus der Schule, aber auch über den großen Brand von 1893 und die Kriegsjahre berichtet. Die Schulchronik ist zwischenzeitlich „übersetzt“ und digitalisiert.
- Protokolle Finanzausschuss-Sitzungen 1986 bis 1993 wurden digitalisiert (213 Seiten)
- Es gab eine Reihe von persönlichen Kontakten zu div. Einzelthemen, die themenbezogen aufbereitet und gespeichert wurden.
Fazit: Es gibt viele neue Informationen zur Ergänzung unserer Dorfchronik aus dem Jahre 2013.


Öffnungszeiten im PLIETSCHHUUS:
Jeden 2. Mittwoch ungerader Kalenderwochen von 14,30 bis 16,30 Uhr oder nach telef. Vereinbarung unter  04324 1657 oder Mobil 01511 44 32 616
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Auf Ihren Besuch freut sich der Brokstedter Archivar
Klaus-Dieter Westphal

Aufruf: Wer hat Interesse zur Mitarbeit im Archiv?

Zusätzliche Informationen