Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,
 
nachstehende Schriftstücke haben mich am Dienstag, 27.06.17 erreicht. Das Müllentsorgungsproblem des Kreises Steinburg wird dort beschrieben und eine Bürgertelefonnummer für weitere Informationen ist genannt. Ich gehe davon aus, dass bis zum 30.06.17 durch die Fa. Bischof oder das Nachfolgeunternehmen keine Abfuhr erfolgt. Ab Juli sollte dann der Müll an Hand des „gültigen“ Abfuhrkalenders durch die Fa. Dörner abgefahren werden. Ich hoffe, dass sich dann auch die Engpässe bei den gelben Säcken zurecht rücken.
 
Eine sonnige und hoffentlich nicht durch unangenehm riechenden Müll belastete Zeit wünscht
 
Ihr Bürgermeister 
Clemens Preine
 
 
1. SCHRIFTSTÜCK 

 

Sehr geehrte Damen und Herren des Kreistages,
 
durch den Wechsel bei der Müllentsorgung haben Fa. Bischof und / oder die Mitarbeiter dort vermutlich ihre Tätigkeit eingestellt.
Es haben mich aus dem Kreisgebiet einige Informationen erreicht, dass eine Müllentsorgung wenigstens zum Teil nicht mehr stattfindet.
Telefonisch ist heute am Vormittag mit dem Unternehmen kein Kontakt zustande gekommen.
 
Wir haben den Vertrag so gekündigt, dass die Leistung bis zum Monatsende noch von Fa. Bischof durchzuführen ist.
Ab dem 1. Juli übernehmen übergangsweise andere Unternehmen die Müllentsorgung.
Ich habe aus diesem Grund die Schaltung eines Bürgertelefons veranlasst und einen entsprechenden Hinweis auf unsere Homepage eingestellt.
Derzeit erreichen uns viele Telefonate in dieser Angelegenheit.
http://www.steinburg.de/startseite/presse-aktuelles/meldungen/details/tx_news/aktuelle-infos-zur-abfallentsorgung.html
 
Wir dokumentieren die Nichtleistung der Fa. Bischof im Kreisgebiet.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Torsten Wendt
Landrat
 

2. SCHRIFTSTÜCK
 
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
 
aufgrund eines kurzfristig notwendigen Entsorgerwechsels zum 01. Juli 2017 gibt es in dieser Woche erhebliche Probleme bei der Entsorgung der Rest-, Bio- und Papierabfälle. Die Abfuhr der Gelben Säcke ist nicht betroffen.
Die MitarbeiterInnen der Kreisverwaltungen arbeiten intensiv daran, den Ablauf so reibungslos wie möglich zu organisieren. Nichtsdestotrotz wurden in den letzten Tagen viele Abfälle nicht entsorgt und auch im weiteren Verlauf der Woche wird es vermutlich diese Probleme geben. Die Abfälle können leider nicht nachträglich abgefahren werden. Eine Abfuhr findet erst zum nächsten regulären Termin statt.
 
Der Kreis empfiehlt den betroffenen Bürgern wie folgt vorzugehen:
Papierabfälle: Mehrmengen können bei der nächsten Entsorgung gebündelt oder in einem Karton neben die Papiertonne gestellt oder zu den Wertstoffhöfen gebracht werden.
Restabfälle: Sacknutzer stellen bei der nächsten Entsorgung weitere amtliche Säcke an die Straße. Wer eine Restabfalltonne nutzt und in dieser Woche keine Abfuhr hatte, kann am nächsten Abfuhrtag den zusätzlichen Müll in einem amtlichen oder neutralen Sack neben die Abfalltonne stellen.
Bioabfälle: Mehrmengen können bei der nächsten Entsorgung in einem kompostierbaren Behälter (z.B. Pappkarton oder Papiersack) neben die Tonne gestellt werden.
Verpackungsabfälle: Gelbe Säcke werden auch in dieser Woche weiterhin regulär abgefahren.
 
Ab 01.07.2017 wird die Firma Dörner die Restabfälle und das Altpapier entsorgen. Die Firma Umweltservice Nord (USN) wird dann den Biomüll entsorgen. Die Abfuhrtermine ändern sich nicht.
 
Steinburger und Steinburgerinnen können bei dringenden Fragen unter der Telefonnummer 04821-8887333 ein Bürgertelefon erreichen. Zeitnahe Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Kreises unter www.steinburg.de in der Rubrik „Aktuelles“.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter unten genannten Rufnummer gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßenim Auftrage
Norbert Lang
Kreis SteinburgAmt für UmweltschutzAbt. AbfallwirtschaftKarlstraße 1325524 ItzehoeTel.: 04821-69370Fax: 04821-69669e-mail: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

internet: www.steinburg.de

Zusätzliche Informationen