Brokstedt, 16.12.2007

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

die letzten Sitzungstermine, Weihnachtsfeiern der Betriebe und Vereine, der erste Frost, vielleicht noch etwas Schnee und, weihnachtlich geschmückten Vorgärten und Häuser – die Weihnachtstage können kommen. Insbesondere für die, die in ihren Betrieben noch die alljährlichen Jahresabschlussarbeiten zu verrichten haben, müssen die Feiertage kommen, um hoffentlich die viel gepriesene weihnachtliche Ruhe im Kreise der Familie und Freunde zu genießen und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Insgesamt können wir auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Wirtschaft lief auf Hochtouren, viele haben wieder einen Job bekommen, aber auch die Preise, vor allem bei Strom, Benzin und Heizöl haben einen gewaltigen Sprung gemacht, so dass insgesamt nur wenig Geld zusätzlich zum Ausgeben zur Verfügung stand.

Auch das Haushaltsjahr der Gemeinde Brokstedt schreibt schwarze Zahlen. Die Hebesätze und Gebühren bleiben unverändert und die Rücklage ist auf eine knappe Viertelmillionen Euro angewachsen. Trotzdem planen die Gemeindevertreter nur verhältnismäßig geringfügige Investitionen in gemeindliche Liegenschaften, Kantsteinabsenkungen an einigen Bürgersteigen, Bankettarbeiten inner- und außerorts und eine neuen Aufbau für den Unimog der Feuerwehr. Der gerade erst wieder erlangte Handlungsspielraum soll nicht unüberlegt aufs Spiel gesetzt werden.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Die Gemeinde Brokstedt gratuliert Beate Thun aus Brokstedt zur Verleihung der Verdienstmedaille am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen. Wir sind stolz darauf eine Mitbürgerin unter uns zu haben, die sich über viele Jahre erfolgreich für die Verständigung der Jugend in Europa eingesetzt hat.

Gratulationen

Der DRK Ortsverband konnte die 10.000sten Blutspenderin, Marie Raab, beim 100sten Blutspendetermin ehren. Herzlichen Glückwunsch! Hinter  100 Blutspendeterminen verbirgt sich viel ehrenamtliche Arbeit für das Team von Elsabe Schnoor, die unser aller Anerkennung verdient. Anerkennung haben auch die Floorballer der Grund- und Hauptschule Brokstedt mit Trainer Gerd Kullick für die Deutsche Vizemeisterschaft verdient.

Dorffest 2008

Das Dorffest 2008 findet am 06. und 07. September statt. Die Gewerbetreibenden aus Brokstedt erhalten die Möglichkeit, sich nicht nur über die Gilde, sondern auch einzeln darzustellen. Natürlich freuen wir uns auch auf Interessenten aus den Umlandgemeinden. Es wird keine Standgebühr erhoben. Spenden für die Tombola werden gern genommen. Der Festausschuss hat Großes vor – und wir brauchen Eure Unterstützung. Anmeldungen und Informationen bei Diane Danielsen unter 04324/477.

Neues Amt Kellinghusen

Am o1. Januar starten die Verwaltung Hohenlockstedts, Kellinghusens und des Amtes Kellinghusen-Land gemeinsam als neues Amt Kellinghusen. In dem Gebäude Brauerstraße 42 (04822/3701-0) finden Sie das Einwohnermeldeamt, die sozialen Dienste, Wohngeld und das Standesamt, während der Bereich Finanzen, Steuern und Abgaben im Rathaus, Am Markt 9 (04822/39-0),konzentriert wurde. Sollten Sie hingegen Fragen zum Bauen und Wohnen haben werden Sie diese Dienstleistung künftig im Rathaus in Hohenlockstedt, Kieler Str. 49 (04826/30-0) wieder finden. Auf Fragen zu Schule und Kultur finden Sie im Nebengebäude, Am Markt 7, hilfsbereite Mitarbeiterinnen.

Mit dem Zusammenschluss der Verwaltungen sollen die Verwaltungsdienstleistungen besser, billiger und bürgernäher zur Verfügung gestellt werden.

Nach über 60 Jahren hört das Amt Kellinghusen-Land mit Ablauf dieses Jahres auf zu exstieren und geht in das neue große Amt Kellinghusen auf. Auch das neue gemeinsame Amt wird Ihnen jedoch mit hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – vertrauten und neuen Personen- gerne hilfreich zur Seite stehen.

Die Öffnungszeiten haben sich verlängert. Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Dienstags auch noch von 14.00Uhr bis 18.00 Uhr. Am Donnertag bleibt die Verwaltung wie bisher geschlossen. Leider hat der Kreis Steinburg die Aufgaben der Erhebung der Abfallgebühren ab 01. Januar 2008 den Ämtern entzogen, so dass hierzu künftig keine Auskünfte mehr gegeben werden können und dies den Bestrebungen, Ihnen die

Bürgerdienstleistungen “aus einer Hand anzubieten“ entgegen läuft.

Rattenbekämpfung

Wiederholte Anrufe besorgter Bürger haben uns dazu veranlasst vom 01.12.bis 15.12.07 eine Rattenbekämpfung in Brokstedt anzuordnen. Jeder Grundstückseigentümer ist verpflichtet, egal ob Ratten auf dem Grundstück sind oder nicht, Gift auszulegen und dieses kenntlich zu machen. Auch in anderen Dörfern wurden so genannte “Bekämpfungswochen“ angeordnet. Die älteren Mitbürger  erinnern sich sicher, dass auch früher solche Rattenbekämpfungen angeordnet wurden. Durch diese Maßnahme  haben wir erreicht, dass einige erkennen mussten, auch auf ihrem Grundstück befinden sich Ratten, die das Gift fressen. Also nochmals, Essensreste nicht auf den Komposthaufen oder in die Toilette werfen. Wir werden genau beobachten, ob die Aktion erfolgreich war und sie ggf. wiederholen, dann aber etwas langfristiger geplant und mit mehr Aufklärung im Vorwege.

 

Mit dieser Bürgerinformation bekommen Sie den Dorfkalender für das Jahr 2008. Gleich im Januar gibt es bereits diverse Veranstaltungen wie den Seniorenkaffee, das Skat-, Knobel- und Kniffelturnier des TSV, das Einsammeln der Tannenbäume und eine Autorenlesung von Matthias Stührwoldt durch die CDU, sowie das 25-jährige Jubiläumsfest des MSC. Hinter all diesen Veranstaltungen steht ehrenamtliches Engagement für das wir gar nicht genug danken können. Davon lebt unsere Gesellschaft, unser Zusammenleben in Brokstedt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest, rutschen Sie gut ins Neue Jahr und schonen Sie beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern Menschen, Tiere und Gebäude.

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 05.11.2007

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

abgeerntete Felder, Braunfärbung der Blätter und die Zeitumstellung Ende Oktober läuten unmissverständlich die Winterzeit ein. Die Besitzer von Kastanienbäumen darf ich noch einmal dazu aufrufen die Kastanienblätter konsequent zu verbrennen oder einer Heißkompostierung zuzuführen. Nur so kann der Vermehrungskreislauf der aus Südeuropa eingewanderten Kastanienminiermotte relativ einfach unterbrochen werden. Die kleine Motte richtet enorme Blattschäden an und sorgt dafür, dass die Kastanien über Jahre geschädigt werden.

Jakobskreuzkraut

Das sich auf extensiv genutzten Grünlandflächen immer mehr ausbreitende gelb blühende Jakobskreuzkraut stellt eine Gefahr für die Tiergesundheit, besonders bei Pferden, dar. Aus diesem Grund hat sich das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein einen Erlass zur Bekämpfung (auch an die Naturschutzverbände) herausgegeben. Die Ausbreitung kann durch rechtzeitiges Mähen oder Mulchen vor der Blüte und Samenreife und Abfuhr des Erntegutes eingedämmt werden.

Wasserbeschaffungsverband

Die Zahl der aus dem Wasserwerk Brokstedt versorgten Gemeinden ist zwischenzeitlich von ursprünglich 15 auf 33 Kommunen angestiegen. Das erfordert umfangreiche Investitionen auf dem Betriebsgelände im Siek 60. Für 2,5 Millionen Euro wird die Reinwasserspeicherkapazität von 1000 auf 4000 Kubikmeter erhöht und als bereits sichtbare Maßnahme eine 35 x 15 Meter große Fahrzeug- und Lagerhalle erstellt. Bleibt zu hoffen, dass der Wasserbeschaffungsverband mit z. Zt. 65 Cent pro Kubikmeter der günstigste Anbieter in der Region bleibt.

Ämterfusion

Teilbereiche des ab dem 01.01.2008 neuen Amtes “Kellinghusen“ wurden bereits zusammengelegt. Zentraler Ordnungs- und Sozialdienst, Soziale Dienste, Wohngeld, Gewerbeangelegenheiten, Fundsachen, Meldeangelegenheiten und Standesamt sind ab sofort im Amtsgebäude, Brauerstrasse 42 in Kellinghusen zu erreichen. Die Bereiche Amtskasse, Steuern und Abgaben befinden sich ab sofort im Rathaus, Am Markt 9 in Kellinghusen.

Neuer stellvertretender Bürgermeister

Wir danken der bisherigen 1. stellvertretenden Bürgermeisterin Camilla Hempel für ihren Einsatz zum Wohle der Gemeinde Brokstedt und wünschen dem neuen 1. Stellvertreter Wolfgang Hanisch für die verbleibende Zeit bis zur Kommunalwahl im Mai 2008 viel Erfolg im neuen Amt. Camilla Hempel war aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen von sämtlichen Ämtern zurückgetreten. Dies machte u. a. die Umbesetzung in einigen Ausschüssen und die Verpflichtung von Maren Behrendt als neue Gemeindevertreterin erforderlich.

Straßenbeleuchtung

Neue Straßenlaternen im Sibbersdorfer Weg sorgen dafür, dass man nun auch in der dunklen Jahreszeit den Erholungswert bei Spaziergängen im Sibbersdorf genießen kann.

 

Busverbindung nach Hamburg

Morgens um 6.22 Uhr gegenüber vom Bürgerhaus kann man mit dem Bus7.45 Uhr den Hauptbahnhof/ZOB in Hamburg erreichen. Die Rückfahrt wäre um 17.30 Uhr und die Ankunft in Brokstedt um 18.51 Uhr. Diese Verbindung gehört zum Hamburger-Verkehrs-Verband(HVV), der ansonsten bekanntlich den Kreis Steinburg ausspart. Wir freuen uns über diese zusätzliche Möglichkeit Hamburg (aber auch Bad Bramstedt, Lentförden oder Kaltenkirchen) zu erreichen und werden im Rahmen unserer Möglichkeiten für den Erhalt dieser Linie eintreten.

Volkstrauertag

Am 18. November finden wieder Gedenkfeierlichkeiten zum Volkstrauertag an unserem Ehrenmal statt zu denen Sie alle herzlich eingeladen sind.

Kriegsgräberfürsorge

Am Samstag, den 10.11.07 wird zwischen 10 und 12 Uhr für die Kriegsgräberfürsorge gesammelt.

Weihnachtsmarkt in Bremen

Für 10,- Euro geht es am 05.12.07 um 9.50 Uhr Am Wiesengrund, 10.00 Uhr am Bürgerhaus und um 10.05 Osterfeld auf zum Weihnachtsmarkt nach Bremen (soll sehr schön sein). Wir werden gegen 18.15 Uhr zurück in Brokstedt sein. Anmeldungen bitte an Diane Danielsen,

Tel. 477 .

Dorffest 2008

Am 06. und 07. September 2008 ist es wieder so weit. Schon jetzt laufen die Planungen für unser Dorffest. Ideen, Gedanken zum Ablauf oder für besondere Aktionen können jederzeit an uns gerichtet werden.

Einwohnerversammlung

Die diesjährige Einwohnerversammlung findet am 15.11.07 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus statt. Ich werde einen Rückblick über das Jahr 2007 geben und stehe dann mit den Gemeindevertretern für ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, denn auch wir sind bei unserer Arbeit für die Gemeinde auf ihre Anregungen angewiesen. Ein Kommen lohnt sich schon allein aufgrund einiger schöner Bilder von der wirklich tollen Einweihungsfeier des Radweges nach Borstel und Quarnstedt.

Termine

11.11.07   Augenweide

15.11.07   Einwohnerversammlung

17.11.07   TSV-Advents- und Weihnachtsfeier

19.11.07   DRK Blutspende

22.11.07   Finanzausschuss

24.11.07   Dorfcup – Bosseln

28.11.07   Gesundheit-, Kultur- und Sportausschuss

01.12.07   CDU Adventsfeier

02.12.07   GHS Weihnachtsmärchen

06.12.07   Gemeinderatsversammlung

15.12.07   Gemeindeweihnachtsfeier für Senioren

16.12.07   Weihnachtskonzert der Liedertafel

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 04.07.2007

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

nur noch wenige Tage, dann gibt es Zeugnisse und für viele geht es ab in die Ferien, für manche jedoch auch in die Berufsausbildung. Ein Jahr ist vergangen, seit wir in Deutschland eine wunderschöne Fußballweltmeisterschaft erleben durften. Das war der Beginn für eine positive Grundstimmung und wirtschaftlichen Aufschwung. Hoffen wir, dass es dazu beigetragen hat allen Schulabgängern einen Ausbildungsplatz zu bieten.

Grund- und Hauptschule Brokstedt und Umgebung

Lehrer, Schulverband und Schulrätin hatten alle Voraussetzungen für eine Außenstelle der “Gemeinschaftsschule Kellinghusen“ in Brokstedt geschaffen. Leider gab es nicht genügend Anmeldungen für Brokstedt. Demzufolge wird es zum neuen Schuljahr keine 5. Klasse in Brokstedt geben. Eine Situation, die wir für das Schuljahr 2008/2009 mit allen Mitteln verhindern müssen.

Alle Beteiligten haben sich vorgenommen, den Eltern der künftigen 4. Klassen alle erforderlichen Informationen für ein hohes Maß an Sicherheit zur Entscheidung zur“weiterführenden Schule“ zukommen zu lassen. Die Vorteile kurzer Schulwege bei einer Elternbeteiligung von 30% an den Beförderungskosten und einer im Vergleich zum Schulzentrum in Kellinghusen (ca. 1000 Schüler)  kleineren, übersichtlicheren Schule, müssen herausgestellt werden. Wenn wir dabei ähnlich erfolgreich wie die “Floorballer“ der Grund- und Hauptschule sind, ist mir nicht Bange um die 5. Klasse für das Schuljahr 2008/2009. Mit ihrem Trainer Gerd Kullick sind sie Vize-Landesmeister geworden. Herzlichen Glückwunsch!

Kindergarten

Ab 1. August erweitert der Kindergarten sein Angebot. In eine Hortgruppe können auch Schulkinder (6-14 Jahre) vor und nach der Schule betreut werden. Die Öffnungszeiten verlängern sich bis 17.00 Uhr. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Kindergarten für nur 3 Wochen im Jahr wegen eigener Ferien schließt. Über Hort-, Vormittags-, Ganztags- und Waldgruppe wird in unserem Kindergarten also alles geboten. Jeder findet ein passendes Angebot und kann sein Kind in gewohnter Umgebung gemeinsam mit seinen späteren Mitschülern in der Grundschule durch stets aktualisierte Konzepte betreut wissen. Das garantiert unser Kindergartenteam.

Wohnbebauung im Königssaal rückt näher

Bis Ende August sollen die Investoren einen Städtebaulichen- und Erschließungsvertrag als Grundlage für einen Aufstellungsbeschluss vorlegen. Wenn alles gut läuft, könnte im Sommer/Herbst 2008 mit der Bebauung begonnen werden. Regenrückhalt (Wasserfläche) im Baugebiet sowie Abstandsflächen zum bestehenden Wald sorgen dafür, dass sich das Gebiet gut in die natürlichen Gegebenheiten einfügt. Es wird nur etwa 15 Bauflächen mit einer Mindestgröße von 700 qm geben. Das Ziel der Gemeindevertretung ist es, durch die Lage mit Anbindung an die Sportanlagen und Schule (Gehweg beim Tennisheim), besonders junge Familien anzusprechen. Rückläufige Geburtenraten und damit drohende Leerstände im Kindergarten und in der Schule verlangen ein moderates Wachstum der Gemeinde (Stillstand ist Rückschritt). Die Anwohner  im Königssaal erhalten einem Gehweg, der vom Dörnbek bis zur Einmündung ins Baugebiet reicht, ohne an den  Kosten beteiligt zu werden.

Umrüstung der Hauskläranlagen

Die im Jahr 2005 begonnene Nachrüstungsaktion konnte nunmehr abgeschlossen werden. Alle Hauskläranlagen verfügen über eine biologische Nachreinigungsstufe und die Gemeinde als Zuwendungsempfänger kann die Auszahlung der bereits bewilligten Zuschüsse beim staatlichen Umweltamt beantragen. Ich bedanke mich bei allen für die zügige Umsetzung befürchte aber, dass die Zuschüsse erst im Dezember 2007 oder Anfang 2008 auf Ihren Konten sind.

Seniorenrat

Nun ist es amtlich. Der Gemeinderat hat den neuen Seniorenrat bestätigt. Schon am 12. April 2007 hatten über 50 Brokstedter Senioren (über 60 Jahre) Elke Ebhardt, Annegret Curts, Siegfried Link, Ilse Eckhoff, Ingrid Träger, Christa Meyn, Eckhard Schöck, Heinke Lohse und Erika Klein in den neuen Seniorenrat gewählt. In der ersten Sitzung am 02. Mai 2007  wählten die neuen Seniorenratsmitglieder Eckhard Schöck zu ihrem Vorsitzenden. Seine Vertreterin ist Annegret Curts. Das Amt des Schriftführers übernimmt Siegfried Link und die Kasse führt Ingrid Träger. Zwischenzeitlich ist Ilse Eckhoff aus dem Seniorenrat ausgeschieden und wurde in der letzten Gemeinderatsversammlung mit einem Blumenpräsent für  8 Jahre Mitgliedschaft im Seniorenrat, davon 2 Jahre als Vorsitzende, geehrt.

Straßenreinigungssatzung

Bei dem wüchsigen Wetter in diesem Jahr ist es manchmal nicht einfach seiner Reinigungspflicht nachzukommen. Insbesondere dann, wenn neben Rinnstein und Gehweg auch nochbegehbare Seitenstreifen, Bushaltebuchten, Parkstreifen, Parkbuchten, Versickerungsmulden oder aber Bepflanzungen, die der Breite und der Lage den Grundstücken zuzuordnen sind, hinzukommen. Denken Sie immer daran, dass ihr Nachbar das gleiche Problem hat. Bewuchs, Äste und Zweige, die in den Gehwegsbereich hineinreichen, müssen zurückgeschnitten werden.

Einladung zur Radwegseinweihung

Am Samstag, 25. August 2007, findet die offizielle Einweihung des Radweges Brokstedt – Borstel - Quarnstedt statt. Um 15.00 Uhr treffen wir uns am Bürgerhaus und fahren mit dem Fahrrad auf dem neuen Radweg nach Borstel. Dort erwarten uns Erfrischungsgetränke und Eis. Danach geht es weiter nach Quarnstedt zum Freibad, dort lassen wir den Tag mit Grillwurst und Getränken ausklingen. Die TSV Laufsparte wird das Ende der Veranstaltung mit einem Fackellauf zurück nach Brokstedt einläuten. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung von Jung und Alt.

Dorfplatzgestaltung

Rechtzeitig zur Pflanzzeit im Herbst wird zum Endspurt aufgerufen. Aktionstage sind für den 08.09., 22.09. und 06.10.07 jeweils um 9.30 Uhr geplant.

Termine

14.07.07 CDU-Sommerfest für Senioren auf dem “Preinehof“

28.07.07 AFW Ferienfest

05.08.07 MSC – internationales Speedwayrennen

11.08.07 Fahrradtour der Feuerwehr

26.08.07 Fahrradtour der Gilde

16.09.07 Entenrennen der Gilde

20.09.07 Gemeinderatsversammlung

 

Schöne Ferien!

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 11.03.2007

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

der Klimawandel ist in aller Munde. Wieder einmal haben wir keinen richtigen Winter gehabt. Selbst in den Alpen fehlte der Schnee, der für den Wintertourismus doch so wichtig ist. Aber auch in unseren Gärten hätte eine frostige Wetterlage den Schädlingsdruck auf natürliche Weise minimiert. Wir alle sind aufgerufen sparsam mit unseren Energien umzugehen, wollen wir doch, dass unsere Kinder unser Schleswig-Holstein, unser Brokstedt genauso erleben und genießen können wie wir.

Dorfplatzgestaltung

Ein Stück Brokstedt erleben konnte man am 24. Februar dieses Jahres. Über 50 kleine und große Bürgerinnen und Bürger ausgestattet mit Spaten, Schaufeln und Schubkarren halfen eifrig an der Gestaltung unseres Dorfplatzes am Feuerwehrhaus. Erste Anzeichen für Weidentunnel, Labyrinthe, Weidentipis, Amphitheater, Baumhaus und Sitzrund sind schon zu erkennen. Unser Dank gilt all denen, die durch ihr Wirken am 1. Aktionstag gezeigt haben, dass auch in größeren Orten durchaus eine Bürgerbeteiligung möglich ist. – Brokstedt lebt-

Das können wir erneut am Samstag, den 17. März, um 10.00 Uhr am Feuer- und Umwelthaus unter Beweis stellen. Denkt an die Arbeitswerkzeuge, Kaffee- und Kuchenspenden sind willkommen und eine warme Suppe zu Mittag wird es auch wieder geben.

Radweg nach Borstel und Quarnstedt

Am 06.03.07 war der erste Spatenstich für den neuen Radweg. Bis August soll die Verbindung, erfreulicherweise gleich bis Quarnstedt hergestellt sein. Aus Brokstedt kommend, wird man dann bis Borstel rechts von der Landesstraße 295 und ab Borstel links von der L 295 die ca. 4 km sicher auf einem Radweg zurücklegen können. Bekanntlich beteiligen sich die drei Gemeinden zu einem nicht unerheblichen Teil an den Baukosten. Nach der Fertigstellung im August wird es eine gebührende Einweihungsfeier geben.

Feldweg am Schützenpark

Einige wundern sich, dass der Feldweg noch immer gesperrt ist. Die Renovierung des Weges war erforderlich, um insbesondere unseren älteren Mitbürgern aus dem Rentnerwohnheim wieder ein sicheres Geläuf zu geben. Das dazu eingebrachte Material benötigte aufgrund der feuchten Witterung einige Zeit um sich zu setzen. So richtig vermisst hat den Weg eigentlich kaum ein Autofahrer. Vielleicht bleibt das auch nach der Wiedereröffnung so, und die Nutzung erfolgt vorrangig durch Fußgänger und Radfahrer.

Neue Sozialpädagogin

Dank gemeinsamer Anstrengungen von Mile, des Schulverbandes und der Gemeinde Brokstedt wird Nicole Peters zum 01.04.07 als neue Sozialpädagogin beschäftigt. Bekanntlich ist die 3-jährige Förderung über die EU-Maßnahme Leader + zum Ende des letzten Jahres ausgelaufen. Nicole Peters wird in der Schule vorrangig Berufsorientierungs- und

-findungsmaßnahmen (Bewerbungstraining, Berufspraktika etc.) initieren und in der Gemeinde Brokstedt für die offene Jugendarbeit (Jugendumwelthaus, Gewalt, Vandalismus etc.) zuständig sein.

 

Schulsituation

Der Kellinghusener Schulverband ist sich einig und sofern das Bildungsministerium endgültig zustimmt, wird es zum neuen Schuljahr eine Gemeinschaftsschule (viel gemeinsames Lernen von Kindern mit Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialschulempfehlung) geben. Wenn sich genügend Kinder für die Gemeinschaftsschule in Kellinghusen anmelden, besteht die Chance einer Außenstelle in Brokstedt, die vorrangig Kinder aus dem Brokstedter Einzugsgebiet besuchen könnten. Ich bin mir bewusst, dass es Stimmen gibt bei denen die Brokstedter Schule nicht gerade hoch im Kurs steht. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die Gemeinschaftsschule Neuland sowohl für Kellinghusen wie auch für Brokstedt und das ganze Land Schleswig-Holstein ist. Die Startbedingungen sind für alle gleich. Das Land wird das “Pilotprojekt Gemeinschaftsschule Kellinghusen“ mit allen Mitteln unterstützen. Die Lehrer werden sich fortbilden müssen, neue Lehrer müssten nach Brokstedt kommen und die Direktion bliebe in Kellinghusen. Die neue Form des Lernens soll ein gleiches Bildungsniveau sowohl in Kellinghusen als auch in der Außenstelle Brokstedt gewährleisten.

Haben Sie Vertrauen in diese neue Schulform. Lassen Sie uns alle gemeinsam eine der ersten

Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein so gestalten, dass unsere Kinder am Ende die Gewinner sind. Melden Sie ihre Kinder zur Gemeinschaftsschule Kellinghusen an. Für Rückfragen stehe ich jederzeit gern zur Verfügung.

Seniorenratswahl

Wir freuen uns in Brokstedt einen so aktiven Seniorenrat zu haben. Die Satzung besagt, dass dieser alle 4 Jahre neu zu wählen ist. Am 12. April um 15.00 Uhr im Rahmen des monatlichen

Kaffetrinkens mit den Seniorenrat soll gewählt werden. Frau Käthe Buss unser ältestes Seniorenratsmitglied wird nicht wieder zur Wahl stehen. Sie ist seit der Wiedereinführung des Seniorenrates 1999 dabei und hat vorbildlich gezeigt, dass jeder unabhängig vom Alter seinen Beitrag für die Gemeinschaft leisten kann. Wir danken ihr für das Engagement und fordern alle auf in gleicher Manier mitzumachen.

Kindergarten

Wenn alle Verantwortlichen zustimmen, wird die Betreute Grundschule zukünftig als Schulkindbetreuung im Kindergarten erfolgen. Außerdem sind flexiblere Öffnungszeiten in unserem Kindergarten geplant (bis 17.00 Uhr). Informieren Sie sich bei der Kindergartenleitung.

Termine

20.03.07    VHS–Ehler Schümann- “Alles rund um die Kompostierung“19.30 Uhr i. Bürgerh.

21.03.07   Gemeinderat 20.00 Uhr im Bürgerhaus

23.03.07   TSV Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus

24.03.07   Spielgruppe “Tag der offenen Tür“

07.04.07    -Teilemarkt im Speedwaystadion

- Osterfeuer der “Altherrenfußballer “ bei Fubel

14.04.07   Gilde Jubiläumsabend

18.04.07   Mobile Sammelaktion für Schadstoffe aus dem privaten Hausmüll am

Bürgerhaus (13.00 – 16.00 Uhr)

07.05. -   Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerkes

21.05.07

 

Ich hoffe wir sehen uns auf einigen der vielen “Frühjahrsveranstaltungen“.

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

Zusätzliche Informationen