Brokstedt, 16.12.2001

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

noch herrscht hektisches Treiben, um all das abzuarbeiten und zu erledigen, was von uns allen bis zum Ende dieses Jahres erwartet wird. Rückblickend stellen wir für dieses Jahr fest, dass viele Dinge bearbeitet und abgeschlossen werden konnten und andere für die Zukunft auf den Weg gebracht wurden. Nun aber sehnen wir uns nach ein paar Tagen Ruhe und weihnachtlicher Besinnlichkeit. Dennoch nachstehend in Kürze die für dieses Jahr wohl letzten Informationen aus der Gemeindepolitik:

1. Sozialpädagogisch betreute Jugendarbeit

Zuschussanträge für eine Ganztagsbetreuung im Jahr 2002 sollen gestellt werden. Die

Vorzeichen stehen gut, dass   unterstützt von Land, Kreis, Schule, Gemeinde, Mile und

Schulförderverein die Betreuung unserer Jugend im nächsten Jahr eine einschneidende

Verbesserung erfährt.

2. Internetcafe

Die Weiterführung des Internetcafes ist gesichert. Der Jugendrat übernimmt unterstützt

vom Verein Mile ab 01.01.02 die Leitung.

3.Finanzen

Die Finanzen in Brokstedt sind entgegen Tendenzen  in Bund, Land und Gemeinden mehr

als geordnet. Die Schulden konnten auf unter 2 Millionen DM gedrückt werden, so dass wir

bei einer Pro-Kopf-Verschuldung um die DM 900,- im Land sehr gut dastehen. Unsere

Verpflichtungen beim Schul- und Sporthallenbau, Klärwerkserweiterung, Kindergarten und

Bürgerhaus sind gesichert.  Die selbst eingegangenen Verpflichtungen wie die

Zuschüsse an die Brokstedter Vereine können auch im nächsten Jahr in voller Höhe

geleistet werden. Nach Abschluss der Klärwerkserweiterung und dem Bau der Sporthalle

werden wir schauen, ob Geld für weitere Maßnahmen wie z. B. dem Endausbau der Strasse

im Gewerbegebiet vorhanden ist. Oberstes Gebot bleibt für uns alle eine solide Haushalts-

führung.

4. Bürgerhaus

Leider sind uns durch die „schwebenden Verfahren“ bei Saal- und Küchenfußboden noch

immer die Hände für Sanierungsmaßnahmen gebunden. Sobald wir das Okay vom Gericht

und Rechtsanwalt bekommen, werden wir mit der Erneuerung des Saalfußbodens beginnen.

Für den Fall  dass die Gemeinde dabei in Vorleistung treten muss, haben wir Geld  im

Haushalt zurückgestellt.

Auf der Rückseite sind die Vereinstermine für das 1. Halbjahr 2002  abgedruckt.

Rechtzeitig im neuen Jahr erhalten Sie die Termine für das 2. Halbjahr. Sollte

jemand schon jetzt alle Termine für das Jahr 2002 haben wollen, kann er bei mir einen voll-

ständigen Dorfkalender bekommen.

 

So das soll’s nun wirklich gewesen sein mit der Gemeindepolitik 2001. Konzentrieren wir uns voll auf das Weihnachtsfest mit unseren Familien. Ich bedanke mich für ein gemeinsames,

vertrauensvolles Miteinander, wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und

für das neue Jahr alles Gute, Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

 

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 14.11.2001

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

 

ein für die Gemeinde Brokstedt ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu, ich meine, Zeit wieder einmal mit Ihnen gemeinsam alle gemeindlichen Angelegenheiten zu erörtern. Kommen sie am 15.11.01 um 20.00 Uhr  zur Einwohnerversammlung ins Bürgerhaus. Zusammen mit den Vorsitzenden der Ausschüsse werde ich versuchen ihnen einen

umfassenden Sachstandsbericht zu geben. Spannend wird es beim Abwasserpreis für 2002. Ich glaube eines kann ich vorweg nehmen. Trotz Klärwerkserweiterung wird es auf keinen Fall zu einer Erhöhung des Abwasserpreises kommen.

Ist vielleicht sogar eine Absenkung möglich?

Ebenfalls am 15.11.01 schon um 19.00 Uhr werden wir die Tagesordnungspunkte der letzten Gemeindevertretersitzung, die wir bedauerlicher Weise und wie sich später herausstellte völlig ungerechtfertigt nicht durchführen konnten, abhandeln.

Das bedeutet 2 Sitzungen für die Gemeindevertreter an einem Tag , aber nur eine darf abgerechnet werden.

 

Müllsammeln

Etwa 35-40 Erwachsene und Kinder folgten am 03.11.01 dem Aufruf des Umweltausschusses und befreiten Brokstedts Feldmark vom Müll. Mit drei Traktoren und Anhänger wurden die Mülltüten zusammengesammelt. Vielen Dank an alle Teilnehmer. Bleibt festzustellen, dass weniger Müll gefunden wurde als in den Vorjahren. Die Mülleimer an den in der Feldmark aufgestellten Bänken haben sich bewährt. Dennoch weise ich darauf hin, dass jeder der Müll in der Feldmark  oder auch neben den Müllcontainern am Bürgerhaus (bestenfalls noch mit der Hausanschrift) ablädt eine Ordnungswidrigkeit begeht. Denken Sie auch an die Gemeindearbeiter die mindestens 2 x in der Woche den Containerplatz aufräumen müssen.

Verkehrssicherheit

Auf diesem Gebiet hat sich in Brokstedt im zurückliegenden Jahr viel getan. Nach `` Tempo 30-Zonen“ , blauer Markierung der Rad- und Fußwege entlang den Landesstraßen wird nunmehr gemeinsam mit den Gemeinden Willenscharen und Sarlhusen ein sogenanntes ``Tempo-Info-Gerät“ angeschafft.  Dieses Gerät zeigt die gerade gefahrene Geschwindigkeit an. Es speichert die Daten und liefert Grundlagen für  gezielte Geschwindigkeitskontrollen.

Sonstiges

- Im Freibad werden die Weichen für die nächste Saison gestellt. Alte, marode Schieber in

den Ablaufleitungen werden in Eigenleistung durch neue ersetzt.

- Zum Ende der Gartensaison  stellt die Gemeinde am 24.11.01 wieder kostenlos einen

Container für Gartenabfälle zur Verfügung. Der Container wird auf dem Gelände der Firma

Siegfried Haertel, Kirchenstraße 1b, gleich neben der KBA-Annahmestelle stehen, wo auch

Bauschutt (allerdings kostenpflichtig) abgegeben werden kann.

 

- Auch in diesem Jahr findet wieder eine Sammlung durch den Volkbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge unterstützt von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern statt.

 

 

 

Termine:

08.11.01             19.00 Uhr Umweltausschuss

15.11.01              19.00 Uhr Gemeindevertretersitzung

15.11.02              20.00 Uhr Einwohnerversammlung

20.11.01             20.00 Uhr Jugend-, Kultur- und Sportausschuss

27.11.01             20.00 Uhr Finanzausschuss

06.12.01             15.00 Uhr Seniorenrat

10.12.01             20.00 Uhr Jugend-, Kultur- und Sportausschuss (Terminabsprache 2002)

11.12.01            20.00 Uhr Gemeindevertretersitzung

15.12.01            15.00 Uhr  Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 23.09.2001

Liebe Brokstedterinnen, liebe Brokstedter,

 

ein für viele Gemeindevertreter turbulente Ferienzeit liegt hinter uns. Es gab über 20 Anfragen zur Pachtung unseres Bürgerhauses. Ein Gremium von vier Personen aus dem Kreis der Gemeindevertretung war beauftragt einen neuen Wirt auszusuchen. Von sieben Anwärtern, die sich persönlich vorstellten und danach zum Teil von sich aus einen Rückzieher machten, fiel die Wahl auf Manfred Petermann. Er ist 37 Jahre alt und hat wie man so schön sagt seine Wurzeln in Brokstedt. Gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Enrico Brockelmann (32 Jahre), beide sind geschieden, soll das Bürgerhaus wieder besseren Zeiten entgegensteuern. Die Einweihungsfeier mit Freibier zwischen 19.00 und 21.00 Uhr findet am 02. Oktober statt, Ein guter Ausklang für den am selben Tag um 19.oo Uhr beginnenden Laternenumzug der CDU. Die Küche wird der gelernte Koch Manfred Petermann erst am 15. Oktober nach gründlicher Renovierung öffnen.

Wir alle wünschen uns, dass sich hier etwas entwickelt, das hoffentlich viele Jahre Bestand hat und am Ende jeder Brokstedter  stolz auf sein Bürgerhaus ist. Der Familie Thomas Jöckel und all denen, die in den 1 ½  Monaten, wo das Bürgerhaus unter der Regie der Gemeinde stand, zur „Stange gehalten“ haben, an dieser Stelle ein herzliches Dankschön.

 

Sonstiges

- Landesmittel zur Co-Finanzierung von Maßnahmen aus der LSE / Dorfentwicklung sind ab sofort gestrichen. Nur gut,

dass wir den Wanderweg vom Sibbersdorf nach Hasenkrug schon mit eigenen Mitteln fertiggestellt haben.

- Die Schulerweiterung und –sanierung ist fast abgeschlossen. Das Foyer und ein Teil des Flurs wird, wenn noch Geld übrig

ist, in den Herbstferien gefliest. Der Bau der neuen Sporthalle, für die es einen seperaten Geldtopf gibt, wird möglicher-

weise noch in diesem Herbst beginnen.

- Ein Gerät zur Anzeige der Geschwindigkeit, die man gerade fährt, sollte eigentlich im  September zur Probe in Brokstedt

eingesetzt werden.

- Die farbliche Abhebung der Rad- und Fußwege im Einmündungsbereich der Gemeindestraßen auf die Landesstraßen

in blau, soll wenn es die Witterung zulässt noch in diesem Jahr erfolgen.

Termine:

01.10.01   Bau- und Wegeausschuss

04.10.01   Sozialausschuss                                                             jeweils um 20.00 Uhr im Bürgerhaus

09.10.01   Finanzausschuss

11.1o.01     Gemeinderatsversammlung

04.10.01  Seniorenrat um 15.00 Uhr im Jugendtreff

11.10.01  Seniorenkaffee im Bürgerhaus

 

Bitte beachten Sie den Aufruf des Teams zur Organisation des Dorffestes  2002 auf der Rückseite. Tragen Sie mit Ihren Ideen dazu bei, dass es ein Fest wird mit dem wir uns alle identifizieren können. Wir wollen zeigen, dass Brokstedt seinen dörflichen Charakter noch bewahrt hat und nicht so groß und unpersönlich ist, wie so oft nachgesagt wird.

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

 

Brokstedt, 12.08.2001

Liebe Brokstedter, liebe Gäste des Bürgerhauses,

 

die Geschehnisse im Zusammenhang mit unserem Bürgerhaus machen es erforderlich sich innerhalb so kurzer Zeit zum 3. Mal an sie zu wenden. Dieses mal in einer etwas anderen Form, aber ich halte es für wichtig, dass  auch die nicht aus Brokstedt kommenden Nutzer des Bürgerhauses über die Sachlage informiert sind.

Seit April/Mai hat die Gemeinde keine Miete/Pacht vom Pächter der Bürgerstuben erhalten. Nach eingehender Prüfung der Situation entschloss sich die Gemeinde den bestehenden Pachtvertrag fristlos zu kündigen. Eine Besserung der finanziellen Lage schien aus unserer Sicht für lange Zeit nicht gegeben. Auch wenn wir durchaus zufrieden mit der Führung unseres Bürgerhauses waren, mussten wir , um den Schaden der Gemeinde so gering wie möglich zu halten, so handeln.

Annoncen für eine Neuverpachtung sind geschaltet. Z.  Zt. liegen etwa 5 ernst zu nehmende Bewerbungen vor.  Die Prüfung und Sichtung der Bewerbungen werden etwa 5-6 Wochen dauern. Danach hoffen wir jemanden gefunden zu haben mit dem wir alle gemeinsam unser schönes Bürgerhaus viele Jahre zur Zufriedenheit  aller nutzen können.

Bis der neue Pächter benannt wird, öffnet das Bürgerhaus ab Dienstag, den 14. August 2001, wieder die Türen für Vereine und  andere Gäste. Thomas Jöckel wird im Auftrag der Gemeinde dafür sorgen, dass alles reibungslos klappt und sie ausreichend mit Getränken versorgt werden. Die Küche bleibt bis auf weiteres  geschlossen. Der Montag wird als Ruhetag bleiben, während in der übrigen Zeit, das Haus von 18 Uhr bis 23 Uhr , Sonntags schon von 10 Uhr bis 23 Uhr , geöffnet ist, Für sonstige Terminabsprachen wenden sie sich bitte an Thomas Jöckel Tel. 04324/883891. Bei gegenseitiger Rücksichtnahme werden wir auch diese für alle unbequeme Zeit überstehen.

 

Ihr Bürgermeister

Clemens Preine

Zusätzliche Informationen