Durchwachsene Leistung, dennoch verdienter Sieg!!!

Mit dem zweiten Sieg in Folge kann sich der TSV der oberen Tabellenhälfte wieder annähern. Von der ersten Minute an spielte der TSV mit großem Druck auf das gegnerische Tor. Von den guten Kombinationen völlig überrascht, lief die TS Schenefeld anfangs nur hinterher.

In der 11. Minute fiel dann durch Torben Hendrischke das 1:0. Vorausgegangen war eine schöner Spielzug durchs Mittelfeld in den gegnerischen Strafraum, von wo aus Dennis Wülfken auf den Torschützen ablegte und dieser dann aus 5 Metern keine Mühe mehr hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Brokstedt spielte im Anschluss weiter druckvoll nach vorne und so fiel das 2:0 auch folgerichtig in der 24. Minute. Einen Freistoß aus 20 Metern legte Dennis Wülfken auf Lars Schuldt ab, der mit einem strammen Schuss den Ball ins Tor schoss. Und weiter ging das muntere Spiel auf das Schenefelder Tor. In der 32. Minute war es dann Dennis Wülfken selbst, der das 3:0 erzielte. Nach einem Schuss von Thorben Lossau konnte der gegnerische Keeper den Ball nur abklatschen, den Dennis Wülfken dann aus 2 Metern ins Tor bugsierte. Der Sieg schien sicher! Als wenn ein Schalter umgelegt wurde, ließen die Brokstedter auf einmal nach und die Gäste aus Schenefeld wachten aus ihrer Lethargie auf. 5 Minuten nach der 3:0 Führung verkürzten die Gäste zum 3:1 durch einen Hammer eines Mittelfeldspielers aus Schenelfeld, der unhaltbar für Andre Clausen im Tor einschlug. Mit dem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel immer mehr und Torchancen gab es anfangs auf beiden Seiten so gut wie gar nicht. Kritisch wurde es für den TSV dann noch einmal in der 67. Minute, als für die Gäste ein berechtigter Elfmeter gepfiffen wurde. Zum Glück für Brokstedt wurde dieser vom Schenefelder Kapitän verschossen. Die Gäste versuchten dennoch, sich gegen die Niederlage zu stemmen, kamen aber nicht mehr zu zählbarem Erfolg. Der TSV dagegen machte in der 87. Minute mit dem 4:1 den Sieg endgültig fest. Nach einem schönen Alleingang durch den Strafraum der Gäste versenkte wiederum Dennis Wülfken aus 11 Metern den Ball im Schenefelder Tor.

Trotz des Sieges bleibt ein großer Wehmutstropfen, da Lars Schuldt sein letztes Spiel für den TSV bestritten hat und aus gesundheitlichen Gründen mit dem Fußball aufhören muss. Menschlich als auch spielerisch ein großer Verlust für die Mannschaft!!!

 

 

Aufstellung:

Tor: Andre Clausen

Abwehr: Marius Biss, Marco Claußen, Lars Schuldt (60. Sören Sievers)

Mittelfeld: Joachim Polzin (70. Lars Wussow),Tobias Müller, Jannik Springer (46. Daniele Rickert), Tim Fölster, Dennis Wülfken

Angriff: Thorben Lossau, Torben Hendrischke

 

Ersatz: Daniele Rickert, Sören Sievers, Lars Wussow, Laurin Baum

 

Mit sportlichem Gruß

Lars Wussow